powered by apotheken.de Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen


Nährstoffanalyse von Gartenböden

So gesundes Gemüse erfüllt wohl jeden Gartenbesitzer mit Stolz. Um den Pflanzen immer die richtige Menge an Nährstoffen zur Verfügung zu stellen, ist eine Analyse des Nährstoffgehaltes der Gartenerde sehr hilfreich! Denn ebenso wie zuwenig Dünger die Pflanzen kümmern lässt,so kann ein Zuviel an Nährsalzen die Gesundheit der Pflanzen und bei Gemüse auch die des Menschen beeinträchtigen!

Es empfiehlt sich also vor dem Düngen, am besten im zeitigen Frühjahr, die Analyse einer Erdprobe. Wenn Sie sich dazu entschlossen haben, gibt es einige Punkte zu beachten:

Vor der Entnahme der Bodenprobe

Die Probe sollte immer eine einheitliche Bodenfläche betreffen, z.B. eine Rasenfläche oder ein Blumenbeet. Es ist nicht sinnvoll, Proben aus bisher verschieden bepflanzten und unterschiedlich gedüngten Flächen zu mischen. Wenn Sie zum Beispiel einen Gemüsegarten und eine Rasenfläche in Ihrem Garten haben, ist es sinnvoll, zwei getrennte Proben zu untersuchen. Umgekehrt kann man sich bei z.B. Obstbäumen, die in einer Wiese stehen, auf eine Mischprobe beschränken; die Düngeempfehlung kann dann auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Pflanzen Rücksicht nehmen. Entnehmen Sie die Probe nicht nach starkem Regen bzw. nach ausgiebigem Wässern. Ebenso darf der Boden nicht frisch gedüngt sein. Auch gefrorene Böden sind nicht zur Probenahme geeignet.

Die eigentliche Entnahme der Bodenprobe

Der beste Zeitpunkt zur Probenahme ist das frühe Frühjahr, wenn der Boden bereits frostfrei ist, die Vegetationsperiode aber noch nicht begonnen hat. Der Boden sollte feucht, aber nicht nass sein. Je nach Größe der zu bebauenden Fläche sollten Sie an mindestens zehn Stellen, gleichmäßig über die gesamte Fläche verteilt, Proben stechen. Dazu wird jeweils mit einem Spaten in den Boden eingestochen und eine schmaler Streifen des ausgestochenen Erdreichs in einen Eimer gegeben. Dabei sollte die Erde von der Oberfläche aus bis in etwa 30cm Tiefe erfasst werden. Pflanzen, Wurzeln, Steine und Ähnliches werden entfernt. Die so gezogenen Proben werden in dem Eimer sorgfältig vermischt. Von der Mischung entnehmen Sie dann gut eine Handvoll Erde und füllen Sie in einen sauberen Plastikbeutel (keine Düngemittelsäcke verwenden!).

Was passiert jetzt mit der Bodenprobe?

Der Plastikbeutel mit der Erdprobe sollte baldmöglichst zu uns in die Apotheke zur Analyse gebracht werden. Falls die Probe noch gelagert werden muss, sollte Sie unbedingt im Kühlschrank liegen. Bitte beschriften Sie die Probe mit Ihrem Namen, Ihrer Adresse und Telefonnummer und einer möglichst genauen Angabe der geplanten Bepflanzung. Innerhalb von ca. 14 Tagen wird die Probe von uns bzw. von einem Analyseinstitut untersucht. Aus den Ergebnissen errechnen wir für Sie eine Düngeempfehlung, die um so exakter ausfallen kann, je genauer Sie uns die Bepflanzung des Bodens nennen, denn verschiedene Pflanzen haben unterschiedliche Bedürfnisse. Je nach Vereinbarung wird Ihnen das Ergebnis samt Düngeempfehlung zugeschickt oder Sie werden benachrichtigt, dass es abgeholt werden kann. Die Kosten für eine Analyse inkl. Düngeempfehlung betragen derzeit 20 €.

Für Fragen und spezielle Probleme stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Marien-Apotheke

Dr. Thomas Fabricius
Drausnickstr. 78
91052 Erlangen

Telefon: 09131/5 12 33
Telefax: 09131/5 25 86
E-Mail: marienapotheke@gmx.de

Wir sind für Sie da

Öffnungszeiten

    Mo - Fr
    08:30 bis 18:00
    Sa
    08:30 bis 13:00

notdienste

News

Wenn das Herz aus dem Takt gerät

Unser Herz schlägt fast durchgehend im Gleichtakt. Umso beunruhigender, wenn es doch mal stolpert oder kurz... mehr

Grippe: Wem nützt eine Impfung?

Die meisten Grippe-Infektionen ereignen sich jedes Jahr zwischen Dezember und April – für eine Impfung ist... mehr

Alkoholismus: Hilfsangebote nutzen

Alkohol ist aus unserer Gesellschaft kaum wegzudenken. Andererseits leiden alkoholkranke Menschen nach wie... mehr

Muttermilch hilft Frühgeborenen

Bei Müttern von Frühgeborenen setzt sich die Muttermilch anders zusammen als bei Müttern von zeitgerecht... mehr

Schlafmangel ermüdet Gehirnzellen

Schlafmangel wirkt sich negativ auf das Funktionsniveau der Gehirnzellen aus. Das zeigt eine neue Studie.... mehr

ApothekenApp

Die Marien-Apotheke auf Ihrem iPhone, iPad, iPod oder Android-Smartphone:

Available on App Store
Android app on Google Play
ApothekenApp gratis installieren und PLZ "91052" und "Marien-Apotheke" eingeben.
Mit Vorbestellfunktion, täglichen Gesundheitsmeldungen, Notdienstapotheken-Suche und vielem mehr.
Die ApothekenApp der Marien-Apotheke – die Apotheke für unterwegs.